Dies & Das

Herzlich "Willkommen" in meinem Blog

Dies & Das

Monat: August 2017

Nördlinger Hütte ☀️👍😁

Es war mal wieder soweit. Man kann einfach nicht genug bekommen… 

Bergunfall in den Alpen – Seilschaft wollte offenbar gerade umkehren

Seilschaft wollte offenbar gerade umkehren http://focus.de/7520444

5 Tote und ein Schwerverletzter bei Bergunfall in Salzburg

5 Tote und ein Schwerverletzter bei Bergunfall in Salzburg 

https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/5-Tote-und-ein-Schwerverletzter-bei-Bergunfall-in-Salzburg

9 Bergsteiger am Gletscher abgestürzt – 2 Kameraden tot

9 Bergsteiger am Gletscher abgestürzt – 2 Kameraden tot


Am Sonntagvormittag sind 9 Personen am Presanella-Gletscher in der Provinz Trient abgestürzt. 2 Menschen haben den Bergunfall nicht überlebt.

Die Adamello- Presanella-Gruppe ist ein großes, 3000–3500 Meter hohes Bergmassiv am Südrand der Ostalpen. Sie liegt an der Grenze zwischen den italienischen Provinzen Brescia in der Provinz Trient halbwegs zwischen Gardasee und Ortlergruppe, die jeweils 30 km entfernt sind.

Am Weg zur Presanella-Spitze, die mit über 3.500 Metern Höhe die höchste Erhebung dieses Bergmassivs ist, kam es am Sonntag kurz vor 10 zu einem folgenreichen Unglück. Eine Gruppe von 9 Personen, es handelt sich um 2 Familien aus der Provinz Brescia, bildeten 3 Seilschaften.

2 Bergsteiger rissen die anderen mit in die Tiefe

Die Bergsteigergruppe startete am Sonntagfrüh von der Denza-Hütte. Auf dem Weg zum Gipfel am Nord-Ost-Kamm in der Nähe der sogenannten Freshfield-Scharte rutschten die ersten beiden Kameraden auf 3.200 Meereshöhe aus und rissen die anderen mit in die Tiefe. Einige fielen bis zu 200 Meter tief, wie das Onlineportal von La Repubblica berichtet.

Nach Eingang des Notrufes bat die Leitstelle Trient aufgrund der hohen Anzahl von zu bergenden Personen die Südtiroler Notrufzentrale um Hilfe. Diese schickte dann sofort den Rettungshubschrauber des Aiut Alpin zum Unglücksort.

2 Bergkameraden stürzten in den Tod

2 Personen haben das schwere Unglück nicht überlebt. Sie wurden in die Leichenkapelle von Vermiglia gebracht. 7 weitere Bergkameraden wurden teils schwerst verletzt. Eine dieser Personen wurde mit dem Rettungshubschrauber Aiut Alpin ins Krankenhaus Bozen geflogen. 2 weitere wurden ins Krankenhaus von Trient gebracht, darunter ein 14-jähriger Junge.

Tödlicher Bergunfall bei Corvara

Tödlicher Bergunfall bei Corvara
Am Sonntagnachmittag hat sich in der Nähe der Pisciadu-Spitze ein Freizeitunfall mit Todesfolge ereignet. Bei dem Kletterunfall erlitt eine weitere Person schwere Verletzungen.

Zwei junge Südtiroler befanden sich gerade auf einer Klettertour auf den Dent de Mesdí, der sich zwischen dem Mittagstal und der Pisciadu-Spitze befindet, als circa 50 Meter unterhalb des Gipfels einer der beiden Kletterer gegen 15 Uhr ausrutschte und dabei den anderen mitgerissen haben soll. Beide sollen zwischen 80 und 100 Meter weit abgestürzt sein.

Einer der beiden Südtiroler starb bei dem Unfall, sein Leichnam wurde nach Corvara gebracht. Der andere Kletterer wurde von der Bergrettung Hochabtei und dem Notarzt erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen vom Landesrettungshubschrauber Pelikan 2 ins Krankenhaus gebracht.

Wie war…. 

Jeder hat seine Probleme…Für mehr Info, link öffnen.  👍😁

JEDER HAT SO SEIN PROBLEM:
Einfach mal über den Tellerand schauen: Nicht nur VW Fahrer haben gerade AbgasProbleme 😂
Probleme aus anderen Foren…
*Lamborghini Forum*:

Windgeräusche bei

350 km/h, ich weiß nicht mehr weiter,

wer kann helfen?
*Ferrari Forum*:

Ab 16000 U/min ist es

doch recht laut im Innenraum!
*Audi A8 Forum*:

Wo kann ich meine Rolex

reparieren lassen?
*Volvo 850 Forum*:

Bei 400.000km erster Zahnriemen gerissen, Garantiefall?
*Fiat Forum*:

Hallo? Niemand hier?
*Opel-Forum*:

Ich kann nachts nicht schlafen,mein Opel rostet so laut.
*Mercedes C-Klasse Forum*:

Mein Mercedes ist Sonntag beim Brötchen

holen nass geworden – was tun?
*MX-5 Forum*:

So ein Hinterwäldler in

seinem Defender ist mir über’s Auto

gefahren.
*Landrover Defender Forum*:

Mir klemmt ein

MX-5 unterm Chassis. Wie kriege ich den

wieder raus?
*Renault Forum*:

Verkaufe Monatskarte –

Auto früher als erwartet aus Werkstatt

zurück.
*Bentley Forum*:

Ich habe heute den

Aschenbecher benutzt. Wie ersetze ich

ihn?
*Porsche-Cayenne Forum*:

Verbrauch unter 40L/100km -Motorschaden?
*Smart Forum*:

Rasenmähermotor eingebaut,

Endlich mehr Leistung!
*VW Bora Forum*:

Ich bin sauer! Jeder

hält das für einen Golf mit Rucksack.
*Viper-Forum*:

Smart im Ansaugtrakt! Wie

kriege ich den da wieder raus?
*BMW 3er E36-Forum*:

Wo gibst beste fett

krass Döner in Stadt?
*Hummer Forum*:

Hab’ mir heute die

Stoßstange verbogen. 24 Verletzte,10

Tote. Muss ich den schwarzen Lack

unbedingt beim Händler kaufen??

Er sitzt 25 Kilometer entfernt. Das

macht 35 Euro Spritkosten!
*Honda Civic CRX-Forum*:

Der Hund meines

Nachbarn schläft in meinem Auspuffrohr,

kann ich trotzdem starten??

Wie wahr. Heute gesehen 

Das ist doch mal nett 😁👍

Konstanz …. 

Unser Besuch am Bodensee in Oberteuringen im August 2017

1. Tag:

Die Anfahrt war ohne Probleme. War ja auch nicht so weit mit kanpp 2 Stunden. Nur die A96 hat genervt. Baustellen 60 und 80 km/h stellen… Immer und immer wieder. Na ja. Die Ferienwohnung (Bine) in Oberteuringen ist sehr schön.

Dann haben wir uns ein schönes Feuerwerk angeschaut. Leider war es ein wenig weit weg. Das war nicht so schlimm, da das Feuerwerk sehr gross und lang war….

2. Tag

Heute haben wir den grossen Berg (Pfänder) besucht. Ich muss sagen, er ist voll erschlossen. Zuviele Menschen und zuviele Autos auf dem Berg. Wenn schon eine Nummer gerufen werden muss damit man etwas zu Essen bekommt. Na Danke auch. Ansonsten war es ein netter Tag mit einer schönen Sicht über den Bodensee.

Der Weg runter vom Berg war nicht schlecht. ich ist den Leuten sogar der Teer und Beton ausgegangen…

Den Herrn mit dem Zeppelin haben wir auch gesehen…

Dann noch ein netter Abschluss am Hafen und schauen wo die Boote so weg fahren. Leider ohne Bilder….

3. Tag

Wir haben heute den Rheinfall in der Schweiz besucht. Ich sage nur viel, viel Wasser. Sehr schön.

Zum guten Schluss waren wir noch in Konstanz. Eine schöne Stadt mit einem netten Hafen und Altstadt.

4. Tag

Wir haben uns eine kleine Stelle zum Baden gesucht. Leider ist es nicht so einfach einen Platz zum schwimmen mit Hund zu finden. Wir hatten aber Glück, konnten am einem Hotel parken. Perfekt.

5. Tag

Heute haben wir uns mal einen schönen Tag ohne Kinder gemacht. Bisschen Friedrichhafen angeschaut. Dan Hafen, Park usw. Sehr schön.

Löschfahrzeug kippt gegen Mauer: Junger Feuerwehrmann (20) stirbt

Ein Feuerwehrmann verliert in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto prallt gegen eine Mauer und kippt um. Rettungskräfte müssen einen jungen Kollegen befreien.

Coburg – Bei einem Unfall mit einem Feuerwehrauto ist in Oberfranken ein 20 Jahre alter Feuerwehrmann ums Leben gekommen. Der junge Mann hatte in Coburg auf dem Beifahrersitz des 18 Tonnen schweren Löschfahrzeugs gesessen, wie die Polizei mitteilte. Er wurde im Führerhaus eingeklemmt, als der Wagen am Montagabend von der Straße abkam, gegen eine Mauer prallte und nach rechts kippte. Der 47 Jahre alte Fahrer hatte zuvor die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Er war ersten Erkenntnissen zufolge zu schnell nach links abgebogen.

Rettungskräfte konnten ihren jungen Kollegen schwer verletzt befreien – er starb aber wenig später im Rettungswagen. Der Fahrer wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Wegen des Traumas war er zunächst nicht vernehmungsfähig, hieß es in der Nacht zu Dienstag.

Der Unfall hatte sich nicht während eines Einsatzes ereignet, sondern bei einer sogenannten Bewegungsfahrt. Dabei werden die Feuerwehrautos „bewegt“, etwa um zu testen, ob die Technik an Bord einwandfrei funktioniert. Ein Sachverständiger unterstützte die Polizei bei der Klärung der Unfallursache. Am Feuerwehrauto entstand ein Schaden von etwa 250 000 Euro. Es musste mit einem Kran abgeschleppt werden. Die Unfallstelle blieb für mehrere Stunden gesperrt.

Wanderin (39) stürzt im Höllental in den Tod

Ein tödlicher Bergunfall hat sich im Höllental ereignet. Eine Frau stürzte vor den Augen ihres Ehemannes 200 Meter tief ab. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Grainau – Die  39-jährige Frau aus Baden-Württemberg befand sich der Polizei zufolge am Montagnachmittag gemeinsam mit ihrem Ehemann im Abstieg über den Stangensteig im Höllental.

Oberhalb der Höllentaleingangshütte verlor sie aus ungeklärter Ursache das Gleichgewicht und stürzte über eine Strecke von 200 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände ab. Der Unfall wurde von mehreren Zeugen beobachtet. Der eingetroffene Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph Murnau konnte nur noch den Tod der Verunfallten feststellen.

Die Leiche wurde später durch zwei Polizeibergführer der Polizeiinspektionen Penzberg und Oberammergau, beide Angehörige der Alpinen Einsatzgruppe (AEG) des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, mittels Polizeihubschrauber geborgen.

Die Angehörigen der Verstorbenen mussten nach dem Unfall psychologisch betreut werden.

Traumbild… 

Sehnsucht…. 

So, der letzte Tag auf der Hütte ist angebrochen. 

Noch ein paar letzte Handgriffe. Und zum guten Schluss heute mittag 🕛 bzw. Nachmittag einen letzten Kaiserschmarrn mit Blaubeeren. Das soll dann der Abschluss sein. 

Einen schönen guten Morgen… Bitte den Link öffnen 😁 





Neue Treppe gebaut… Au man. 

Vorher… 

Nachher…. 

Was man so in 10 Stunden so schafft. 😁

Grüße vom Stein 😁




Für mehr Bilder, öffnen 😁 

Gewitter 🌩 über Innsbruck. 

Schaut einfach klasse aus. 

Erster Sonnenuntergang 🌇 auf der Nördlinger Hütte. Super klasse. 


So schön… 

Mein Losi. Fast wieder fertig. 

Jetzt muss ich nur noch richtig fahren lernen 😃😁

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Zur Werkzeugleiste springen